Taiji Quan -
die Suche nach dem inneren Gleichgewicht

 

Taiji Quan wird auch als Meditation in Bewegung bezeichnet. Ursprünglich ein Kampfkunststil, steht es heute für den Weg, sein Inneres zu entdecken und die Gesundheit auf ganzheitliche Art zu kultivieren. Das Erlernen der Formabläufe bedingt ein geduldiges, regelmässiges Üben. Beim Lernen von Taiji Quan ist Weg das Ziel. Einmal verinnerlicht, gestalten und rhythmisiern die Übenden die Bewegungen immer neu. Wie ein Musiker, der seine Musik, je nach Stimmung immer wieder anders interpretiert.

 

Formen
Taiji 13 / 13 Kernbewegungen

Taiji 24 / Peking-Form

Taiji       / Olympic Form

Taiji      / Chen Laojia

 

Die fünf Säulen des Taiji Quan-Unterrichts

 

Qigong in Bewegung

Mit den Verfahren des Qigong wird die Selbstwahrnehmung geschult.

Der Körper wird geöffnet.

 

Strukturtraining

 

Basics / Golden Keys

Das Beherrschen der sechs Wolkenhände in verschiedenen Varianten ist die Grundlage zum erlernen der Taiji-Formen.

 

Formtraining

 

Partnerübungen - Tuishou